Dr. med. Tobias Colditz

Periphere Nerven

Ebenso, wie Bandscheibenvorfälle Druck auf die Nervenwurzeln oder Rückenmark ausüben können so kann es auch, in der Regel im Bereich von Armen oder Beinen, zum Druck auf periphere Nerven kommen. Weit aus am häufigsten ist hierbei das Karpaltunnelsyndrom (auch KTS oder CTS abgekürzt)

KTSTypisch sind nächtliche Schmerzen mit Kribbeln in der Hand. Diese können aber auch am Tag auftreten z.B. radfahren , telefonieren etc. Der wichtigste Handnerv wird hier im Bereich des Handgelenkes eingeklemmt. Besteht diese Symptomatik länger muss die Möglichkeit einer OP erwogen werden. Als Entscheidungshilfe dient eine Messung der Nerven (ENG). 

Behandlungsmöglichkeiten:
  • konservative Behandlung durch eine Nachtlagerungsschiene
  • Schmerztherapie durch Infiltration von Corticoid
  • Dekompressionsoperation am Handgelenk(Karpaltunnelsyndrom)

Eine Nerveneinklemmung kommt auch an anderen Nerven vor.

Sulcus ulnaris Syndrom (SUS)Bildschirmfoto 2015-02-17 um 12.41.51

Besonders soll hier der Ellenbogen erwähnt werden. Kribbeln im Kleinfinger und (Ringfinger sind typische Zeichen). Oft kommt es hierbei zu einer raschen Lähmung von Handmuskeln die anfänglich häufig nicht bemerkt werden. 

 

Behandlungsmöglichkeiten:
  • Dekompressionsoperation am Ellenbogengelenk (Kubitaltunnelsyndrom oder Sulcus ulnaris Syndrom)